Tarifvertrag für das tischlerhandwerk nrw

Die Junta spielte eine wichtige Rolle bei der Befürwortung der Vorteile des New Model Unionism für die Königliche Kommission für den Gewerkschaftsismus, der in den späten 1860er Jahren stattfand. Ihr Einfluss endete mit der Einsetzung eines parlamentarischen Ausschusses für Gewerkschaften und des Gewerkschaftskongresses im Jahr 1871. Eine der frühesten identifizierten New Model Unions, gegründet 1851, die Ingenieure im gesamten Vereinigten Königreich vertritt. Im Januar 1852 drohte die Gewerkschaft mit Streikaktionen, als die Arbeitgeber systematische Überstunden einführten und begannen, die Zahl der ungelernten Arbeiter im Handwerk zu erhöhen. Als Reaktion darauf leiteten die Arbeitgeber eine Aussperrung ein und verweigerten den Arbeitnehmern die Rückkehr, bis sie eine Vereinbarung unterzeichneten, mit der sie auf die Mitgliedschaft in Gewerkschaften verzichteten. Nach drei Monaten wurde die ASE geschlagen und ihre Mitglieder unterzeichneten den Arbeitgebervertrag, obwohl die überwiegende Mehrheit ihre Mitgliedschaft in der Gewerkschaft im Geheimen fortsetzte. Die ASE berechnete die relativ hohe Abonnementgebühr von einem Schilling pro Woche. 1896 war sie erneut an einer ausgedehnten Aussperrung beteiligt und entwickelte sich 1920 zur Amalgamated Engineering Union. Im Gegensatz zu den konsolidierten Gewerkschaften (wie der Grand National Consolidated Trade Union), die in den 1830er und 1840er Jahren üblich waren, beschränkten sich die neuen Mustergewerkschaften tendenziell auf einzelne Gewerke. Dabei handelte es sich im allgemeinen um relativ hoch bezahlte Handwerksberufe (einschließlich Handwerker), die es den Gewerkschaften ermöglichten, vergleichsweise hohe Abonnementgebühren zu erheben. Ihre Führung tendierte eher konservativ, mit einem Schwerpunkt auf Verhandlungen und Bildung statt Streikaktionen, und dies führte dazu, dass sie als “respektabler” angesehen wurden. Dies lag zum Teil daran, dass es keine große Arbeitsquelle für ihren Beruf gab, auf die sich die Arbeitgeber im Falle eines Streiks stützen konnten.

Dies führte auch dazu, dass einige neue Modellgewerkschaften die Lehrlingsausbildung tatsächlich auf ihren Beruf beschränkten, in der Hoffnung, Lohneinfällen zu verhindern, indem die verfügbaren Arbeitskräfte knapp blieben. Ähnlich wie in früheren Befreundeten Gesellschaften erhielten Mitglieder von New Model Trade Unions Leistungen in Notzeiten, z. B. in Zeiten von Krankheit, Verletzungen und Arbeitslosigkeit.